Apfelkuchen mit Marzipan


Heute gibt es einen leckeren Apfelkuchen mit winterlichen Gewürzen und Aromen.
Auch wenn erst Herbst ist ... :-).


Das Rezept habe ich etwas abgewandelt von DIESEM Rezept.


Apfelkuchen mit Marzipan
{für eine Springform ca. 20 cm Durchmesser}


2 mittelgroße Äpfel
100 g. Marzipan
220 g. Butter
  100 g. Zucker
3 Eier - Gr. L
  Mark von 1 Vanilleschote
100 g. gemahlene Mandeln
250 g. Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
50 ml Milch
4 Tropfen Rumaroma

Apfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und grob reiben. Marzipan mit der Küchenreibe ebenfalls grob raspeln. 
Butter mit Zucker schaumig schlagen.
Eier zugeben und cremig rühren.
  Marzipan und das Mark der Vanilleschote zugeben.
Mandeln, Mehl, Backpulver und Zimt mischen und in den Teig rühren.
Milch zugeben und Rumaroma zugeben und nochmal alles kräftig schlagen.
Zum Schluss die Äpfel unterheben.
Ein Backform mit Backpapier auskleiden oder mit Butter einfetten.
Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen Unter-/Oberhitze bei 180 Grad ca. 40-45 min. backen.
Abkühlen lassen.



Einen Guss aus 150 g. Puderzucker und 3 EL frisch gepresstem Orangensaft
anrühren und über dem kalten Kuchen verteilen.







Passend zur herbstlichen Jahreszeit bzw. auch schon für den Advent, findet
ihr HIER die allerschönste Deko. Wie meinen weißen Kürbis und die edlen Marmorplatten mit Goldrand.
 Also, einfach einmal bei Wohnidee24 vorbeischauen :-).






Bezugsquellen:
Marmorplatten, Kürbis weiß/gold: Wohnidee24


Ich wünsche euch schon einmal ein wunderschönes Wochenende,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne



gewürzter Birnen-Nusskuchen


Was gibt es besseres bei diesem regnerischen Herbstwetter, wenn es im Haus
nach Zimt, Nelken und Vanille riecht?



Deswegen habe ich am Wochenende einen leckeren, gewürzten Birnen-Nusskuchen gebacken.



Und hier ist das Rezept:

gewürzter Birnen-Nusskuchen

2 kleine Birnen (nicht zu weich)
250 g. Butter
150 g. Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier - Gr. M
250 g. Mehl
1 Päckchen Backpulver
100 g. gemahlene Haselnüsse
2 EL Kakao (ungesüsst)
1 TL Zimt
1 Msp. Nelkenpulver
1 EL Rum

Guss:
150 g. Puderzucker
2-3 EL Milch



Eine Guglhupfform (ca. 22 cm Durchmesser) einbuttern und mit etwas Mehl bestäuben.
Backofen Unter-/Oberhitze auf 180 Grad vorheizen.

Birnen schälen, vierteln und in kleine Stücke schneiden.
Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier zufügen und cremig schlagen.
Mehl, Backpulver, Nüsse, Kakao und Gewürze mischen und unter die Eimasse heben.
Den Rum und die Birnen hinzufügen und in die Guglhupfbackform füllen.

Alles ca. 45-50 min. backen.

Den Kuchen abkühlen lassen.
Aus dem Puderzucker und der Milch einen cremigen Guss anrühren und auf dem kalten
Kuchen verteilen.




Als Deko habe ich Pflaumen, Feigen, gefrorene Brombeeren und Rotweinbirnen auf dem Kuchen
verteilt.

Die Rotweinbirnen habe ich wie folgt zubereitet:

für ca. 9 Stück

Birnen abschälen. Ca. 400 - 500 ml trockenen Rotwein mit 2 Sternanis und einer Zimtstange in einem Topf erwärmen und die Birnen im heißen Wein ungefähr 30 min. ziehen lassen.
Im Wein abkühlen lassen und darin bis zum Gebrauch marinieren.





Ich wünsche euch eine schöne, neue Woche,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne




Oktoberfest-Schokoladentorte



Zeitlich passend zum Bieranstich in München, gibt es hier eine Schokoladentorte 
im  "Oktoberfest-Look".



Da meine Tochter sich eine Schokoladentorte gewünscht hat, habe ich 
sie mit kleinen Salzbrezeln verziert.





Und hier kommt das Rezept:

Schokoladentorte
{für 2 Springformen 16-18 cm Durchmesser}



170 g. Butter
180 g. Zucker
4 Eier – Gr. L- Raumtemperatur
5 g. Bourbon-Vanillearoma
250 g. Mehl
1 TL Backpulver
30 g. ungesüßtes Kakaopulver
170 ml Buttermilch

1.       Zwei runde Backformen mit einem Durchmesser von 15 – 18 cm am Boden mit Backpapier auslegen und die Seiten einfetten.
2.       Den Backofen auf 180 Grad vorheizen
3.       Butter mit Zucker schaumig schlagen.
4.       Eier nach und nach zugeben, ebenso wie Vanillearoma und verrühren
5.       Mehl mit Backpulver und Kakaopulver mischen.
6.       Alles glatt rühren.
7.       Buttermilch hinzugeben und gut vermengen.
8.       Den Teig auf beide Backformen gleichmäßig verteilen und 30-35 min. backen. Stäbchentest machen und ggf. Backzeit um ein paar Minuten verlängern, bis kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt.
9.       Kuchen aus dem Backofen holen und in der Form ca. 10 min. ruhen lassen. Stürzen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen. In Frischhaltefolie wickeln und bis zur weitere Verarbeitung beiseite stellen.








Jeden Tortenboden einmal in der Mitte durchschneiden, so dass man insgesamt vier Böden hat.







Schokoladenfrosting 

100 g. Zartbitterschokolade 75 %
300 g. Sahne
5 EL Zucker
250 g. Doppelrahmfrischkäse
4 EL ungesüßtes Kakaopulver

Die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Sahne mit Zucker steif schlagen. Frischkäse cremig rühren und Schokolade untermengen. Sahne unterheben.



Den ersten Tortenboden auf eine Tortenplatte geben.
Einen Klecks Frosting auf den Boden geben und dünn verstreichen.
Den nächsten Tortenboden darauf setzen und wieder mit der Creme dünn bestreichen.
So fortfahren, bis alle Böden aufeinander gestapelt sind.
Dann auf und um die Torte, das restliche Frosting auftragen.

Wenn noch Frosting übrig bleibt, kann man die Creme in einen Spritzbeutel füllen
und mit einer mittelgroßen Sterntülle Tupfen auf die Torte spritzen.




Ich wünsche euch eine schöne, neue Woche.

♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne