Urlaubsalbum und Reisejournal - 12 GOLD Gastgeschenketipps



Heute kommt der vierte und leider letzte Post aus der Reihe: Gastgeschenketipps von 12 GOLD. In den letzten vier Wochen habe ich gemeinsam mit 12 GOLD für die unterschiedlichsten Anlässe Geschenkideen gesammelt:

Geburtstag

 Ich finde, es war eine sehr schöne Initiative von 12 GOLD. Denn kleine Geschenke erhalten die Freundschaft und oft kann man mit selbstgemachten Gaben große Freude bereiten. Gerade wenn eine Freundin, die man schon lange kennt, einlädt, fragt man sich, wie man sie erneut überraschen kann. Ich hoffe, unsere Tipps konnten da ein wenig behilflich sein.



In meinem Post von heute geht es genau um eine solche Situation. Traditionell treffe ich mich
im September mit ein paar Freundinnen und dann tauschen wir unsere Urlaubserlebnisse aus
den Sommerferien aus. Das ist so ein Moment, wo man die Freundschaft feiern kann. Die
Urlaubsstimmung hallt noch nach, die schönen Erinnerungen sind frisch und man möchte sie
einfach mit seinen Freundinnen teilen. 12 GOLD und ich möchten euch mit kreativen
Geschenketipps dabei begleiten.



Meistens bringen wir uns Kleinigkeiten aus dem Urlaubsland mit, aber dieses Mal habe ich
mir überlegt, wie ich meine Freundinnen mit etwas ganz Persönlichem beschenken kann. Bei
unserem Erlebnisaustausch zeigen wir uns immer unsere Urlaubsfotos. Damit meinen
Freundinnen ihre Erinnerungen besonders liebevoll erhalten bleiben, habe ich Fotoalben und
Reisejournals bzw. Memo-Pocket-Alben einen persönlichen Touch verliehen.




Dafür habe ich mir einfarbige Ringelbuch- und Fotoalben gekauft.





Für meine Freundinnen, die einen Badeurlaub an Strand und Meer verbraucht haben,
habe ich die Alben mit Palmen und Flamingos aufgehübscht.
Dafür habe ich mir Vorlagen aus dem Internet gesucht und die Motive
dann auf Kunstleder in verschiedenen Farben übertragen.
Danach muss man die Formen nur ausschneiden und mit Bastelkleber
auf die Alben kleben.


Als kleines Highlight habe ich in die Alben noch Bändchen geklebt,
an denen kleine Papierboote befestigt sind.
Die Boote habe ich aus Fotokarton gefaltet.




Für meine Freundinnen, die eine Städtereise unternommen haben,
habe ich Stadtmotive auf die Alben geklebt.




Ich habe mir nach DIESEM und DIESEM Vorbild,
Vorlagen erstellt und sie auf selbstklebende, schwarze Dekorfolie übertragen und ausgeschnitten.
Die Motive habe ich auf die Alben geklebt und mit weißem Textmarker die Feinheiten,
wie Fenster, nachgezeichnet.
 Zusätzlich habe ich das Cover des Buchs mit Buchstabenperlen verziert.


 Die Alben kann man, wie bereits erwähnt, als Fotoalben,
Reisejournal oder Memo-Pocket-Alben verwenden.
Memo-Pocket Alben sind eine wunderschöne Geschenkidee wie ich finde, da meine 
Freundinnen so, ihre ganz persönlichen Erinnerungsstücke der Reise, wie U-Bahntickets,
Eintrittskarten oder Stadtpläne, unterbringen können.


Deswegen habe ich in die Alben kleine Umschläge und Papiertüten geklebt.
Diese sind zum Teil mit Büroklammern und Bändchen von mir bereits befüllt.
Die Papiertüten kann man sehr schön mit Stempeln aus dem Scrapbookbedarf
bestempeln.








Das waren die letzten Gastgeschenktipps von 12 GOLD und mir. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, für die verschiedenen Anlässe Gastgeschenke zu entwickeln. Ich hoffe, wir konnten mit unseren Tipps zu schönen Momenten mit euren Freundinnen beitragen und sie noch ein wenig schöner machen. :).

Die Gastgeschenketipps wurden präsentiert von 12 GOLD, dem milden Anislikör aus dem Hause OUZO 12.






♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne



eine Palmen-Flamingo-Party in Pastell




Nachdem ich letztes Jahr gemeinsam mit Party Princess einen
Paris-Sweet-table zusammen gestellt habe (s. HIER), gibt es dieses Jahr,
wieder zusammen mit Party Princess, einen sweet-table,
dieses mal mit Flamingos und Palmen, ganz in Pastell.




Passend dazu habe ich mir jede Menge Flamingos, aus dem Spielwarenladen zugelegt
 und habe auch Limetten-
Vanille-Kekse in Flamingo- und Palmenform gebacken.
Das Rezept findet ihr HIER.



Natürlich dürfen auf einem sweet-table Torten nicht fehlen  ;-)  ....




... und die passende Deko :-)))!




Zusätzliche haben wir noch jede Menge Luftballons mit Ballongas gefüllt.
Diese durchsichtigen Luftballons (s.HIER) haben wir mit diesen  Konfettis befüllt (s. HIER  ersatzweise HIER)
und mit diesen Luftballons (s.HIER) kombiniert.
Es war ganz einfach die Ballons mit den Konfettis zu füllen.
Die Öffnung ist schön weit und wenn man die Konfettis ein wenig biegt (nicht knickt!!!) dann
gehen sie auch problemlos durch. Ganz ohne weitere Hilfsmittel.



Den Tisch habe ich auch dem Motto getreu gedeckt, in viel türkis, mint, rosa ...




... und Flamingos und Palmen, die ich mit goldenem Sprühlack angesprüht habe.
Die Figuren habe ich ebenfalls im Spielzeugladen gefunden.




Und zum Schluss noch die Rezepte:

rosa Himbeer-Torte
{für eine Springform 15 - 18 cm}

200 gr. Butter
120 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
280 gr. Mehl
1 TL Backpulver
90 ml Milch
1 TL Abrieb von 1 Bio-Limette
ggf. ein bisschen Lebensmittelpaste

150 gr. Sahne
50 gr. Puderzucker
175 gr. Doppelrahmfrischkäse
90 gr. Butter
Mark von 1 Vanilleschote
100 gr. Himbeeren

 Frosting: Buttercreme (rosa eingefärbt)


Für den Kuchen die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben. Mehl mit Backpulver mischen und unterheben. Milch und Limettenabrieb ebenfalls untermengen. Ggf. mit Lebensmittelpaste einfärben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze 1 Std. backen. Stäbchentest machen.
Auskühlen lassen.

Sahne steif schlagen.
Frischkäse mit Butter, gesiebtem Puderzucker und Mark der Vanilleschote cremig rühren.
Sahne und Himbeeren unterheben.

Tortenboden zweimal waagrecht auseinander schneiden.
½ der Füllung auf dem ersten Boden verteilen und glatt streichen, einen weiteren Tortenboden drauf setzen und die restliche Creme darauf geben und glatt streichen. Mit dem letzten Tortenboden abschließen und die Torte ca. 3 Std. kühl stellen.



 Ich habe die Torte noch mit selbstgemachten Himbeer-Macarons verziert.





Weiße Pfirsich-Cupcakes mit Joghurt
{für 12 Stück}


130 gr. weiche Butter
120 gr. Zucker
Mark von 1 Vanilleschote
2 Eier
100 gr. Vollmilch-Joghurt (3,5 %)
150 gr. Mehl
50 gr. gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1 TL Abrieb von Bio-Limette

175 gr. Doppelrahmfrischkäse
150 gr. Butter (Raumtemperatur)
90 gr. Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Limettensaft

Nektarinen:
2 weißfleischige Pfirsiche
Mark von 1 Vanilleschote
2 EL Zucker
2 EL Wasser
 


Butter mit Zucker und Mark der Vanilleschote schaumig schlagen.
Eier zufügen und weiter cremig rühren.
Joghurt unterrühren.
Mehl, Mandeln, Limettenabrieb und Backpulver mischen und unter den Teig rühren.
Papierförmchen in einem Muffinblech auslegen und Teig hineinfüllen.
Im Backofen bei 180 Grad ca. 20-25 min. backen. Stäbchentest machen.

Nektarinen in Vierteln vom Kern lösen und in einen kleinen Topf geben, gemeinsam
mit dem Zucker, dem Mark der Vanillschote und dem Wasser.
Alles aufkochen lassen und etwas einköcheln, bis die Pfirsiche schön weich sind.
Abkühlen lassen.

Für das Frosting:
Frischkäse mit Butter und Puderzucker, sowie Vanillezucker und Limettensaft cremig rühren.
In einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und einen großen Klecks auf die Cupcakes spritzen.
Mit einem Teelöffel eine Mulde ins Frosting drücken und die Pfirsiche einfüllen.


 



Ananastorte mit Kokoscreme
{Springform 15 - 20 cm}


250 gr. frische Ananas
70 gr. Zucker
1 Bio-Zitrone (Saft und Schale)
1 EL Wasser

4 Eier (zimmerwarm)
1 Prise Salz
100 gr. Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
4 EL Milch
80 gr. Mehl
80 gr. Speisestärke
1 TL Backpulver

150 gr. Sahne
50 gr. cremige Kokosmilch
150  gr. Mascarpone
50 gr. Zucker
Mark von 1 Vanilleschote
2 Blatt Gelatine

Eier trennen.
Eiweiß mit Prise Salz steif schlagen.
Eigelb mit Zucker und Vanillezucker cremig schlagen.
Milch hinzufügen und verrühren.
Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und untermischen.
Eiweiß unterheben.

Teig in eine gefettete Backform füllen und bei 180 Grad Unter-/Oberhitze ca.35-45 min. backen.
Die Backzeit kann  je nach Größe der Backform variieren, deswegen nach 35 min. Stäbchentest machen!

Abkühlen lassen und zwei- dreimal  waagrecht durchschneiden.

Ananas in kleine Stücke schneiden und mit dem Zucker und dem EL Wasser in einen kleinen Topf geben. Alles aufkochen lassen und unter Rühren ca. 5 min. einköcheln lassen.
Danach vollständig abkühlen lassen.

Um den Tortenboden einen Tortenring legen.
Gelatine 10 min. in kaltem Wasser einweichen.
Sahne steif schlagen.
Mascarpone mit Mark der Vanilleschote, Zucker, Kokosmilch cremig rühren.
Sahne unterheben.
Gelatine in kleinem Topf erwärmen und unter die Creme rühren.
(Den Sirup kann man im Kühlschrank ein paar Tage für Getränke usw. aufgewahren.)

1/3 der Ananasstücke (oder bei nur zweimalig durchgeschnittenem Boden ½ der Ananasstücke) auf dem Tortenboden verteilen, danach einen Teil der Creme darauf geben und verstreichen, den nächsten Boden oben auflegen und mit den Ananasstücken und der Creme fortfahren, usw. Letzten Torteboden darauf legen und im Kühlschrank mind. 4 Stunden kühlen.


 Das Frosting war auch hier eine Buttercreme.
Das Rezept kann ich bei Interesse gerne bei Gelegenheit nachliefern :-)!




 Bezugsquellen:

Faltrosetten, Luftballons, Holzbesteck, Cupcakeförmchen, gestreifte Tüten,
Konfettis:

Dort findet ihr übrigens noch viele weitere Partyprodukte im
passenden Farbschema!!!


 


 Ich wünsche Euch eine schöne, neue Woche!

♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne








Babyssimo Give-Away • Beeren-Pies • gewürztes Heidelbeer-Creme-fraiche-Eis



Heute gibt es bei mir mal wieder eine kleine Verlosung auf dem Blog.
Und zwar mit Produkten von einem meiner Lieblings-Online-Shops:




Für die Verlosung habe ich mich heute ins "Zeug geschmissen"
und habe leckere Beeren-Mini-Pie´s gebacken.


Diese Pie´s habe ich unterschiedlich verziert, mal klassisch mit Gitter,
gedeckt mit Schriftzug und mit geflochtenem Zopf.




Aber bevor ich zu den Rezepten und zur Verlosung komme, möchte ich euch
Babyssimo näher vorstellen:

Babyssimo sucht auf der ganzen Welt nach besonderen Produkten für Babys und Kinder bis 3 Jahre und ihre Eltern. Die liebevoll zusammengestellte Auswahl gibt es auf Babyssimo in den Bereichen:
Bekleidung & Accessoires
Wickelplatz & Schlafzimmer
Stillbedarf & Tafelfreuden
Spielsachen & Kuscheltiere
Psssssst...for Mom only! (Für Mütter, die sich auch selbst mal etwas gönnen wollen.) 
Die Idee dazu hatte die Gründerin Olivia, die ursprünglich aus Frankreich stammt, auf einer Weltreise mit ihrem Mann im Jahr 2011. Kurz vor Antritt der Reise wurde sie schwanger und während ihr erster Sohn im Bauch heranwuchs, ließen sich die beiden auf ihren Stationen rund um den Globus inspirieren und hielten nach schöner und einzigartiger Babyausstattung Ausschau. Wieder zu Hause in Deutschland, bauten die beiden Babyssimo auf, das heute mit einem kleinen Team erfolgreich Produkte aus aller Welt international vertreibt.
Babyssimo steht für außergewöhnliche Dinge, die das Leben für Eltern und Kinder bunter und fröhlicher machen.
Es werden weltweit kleine Designer aufgespürt, die ihre Produkte mit Liebe und Leidenschaft kreieren und oft nur limitierte Auflagen anbieten – viele davon findet man in Deutschland exklusiv nur bei Babyssimo.
So, jetzt wisst ihr Bescheid :-)!



Und jetzt kommen wir zu den Rezepte.
Den Anfang macht das Eis:

gewürztes Heidelbeer-Creme-fraiche-Eis
{für 4-6 Portionen}

200 gr. Heidelbeeren
150 gr. Zucker
2 Kapseln Kardamom 
(ersatzweise 1 Msp. gemahlener Kardamom)
1 Stange Zimt
1 EL Wasser


400 gr. Sahne
80 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
 200 gr. Creme fraiche

Heidelbeeren mit Zucker, den angedrückten Kardamomkapseln und der Zimtstange, sowie
dem 1 EL Wasser in einen Topf geben und alles aufkochen lassen.
5 min. weiter köcheln lassen, Gewürze entfernen, pürieren und anschließend vollständig abkühlen lassen.

Zubereitung in der Eismaschine:
Sahne mit Zucker, Vanillezucker und Creme fraiche glatt rühren.
 Heidelbeerpüree unterrühren.
Alles in die Eismaschine füllen.

Zubereitung ohne Eismaschine:
Sahne mit Zucker und Vanillezucker steif schlagen.
Creme fraiche und Heidelbeerpüree mit dem Schneebesen glatt rühren.
Sahne unterheben.
In eine Gefrierbox füllen und mind. 4 Stunden kühlen.
Dabei immer wieder mit einer Gabel durchrühren, damit das Eis schön cremig bleibt.





 Und das Rezept für die

Beeren-Pie´s
{für 6 kleine Pie´s oder eine Pie mit einem Durchmesser bis zu 20 cm}

Pie-Kruste

250 gr. Mehl
1 Prise Salz
150 gr. kalte Butter
70 ml kaltes Wasser
1 EL Puderzucker

Füllung

250 gr. gemischte Beeren 
2 EL gemahlene Mandeln
1 EL Zucker
1 TL Speisestärke
1 Päckchen Boubon-Vanillezucker
Prise Zimt

1 Eigelb
1 EL Milch
 


Mehl, Salz und Puderzucker zusammen mit der kalten Butter und dem Wasser in
eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen und
in einer gefetteten Pie-Form oder wie ich in mehreren kleinen Pieförmchen auslegen.
Mit einer Gabel den Boden der Pie´s ein paarmal einstechen. 
Ein bisschen Teig übrig lassen für das Gitter.


Beeren in einem Schälchen, mit Mandeln, Zucker, Speisestärke, Vanillezucker und Zimt
gut durchmischen.
Füllung auf den Pie´s verteilen.

Aus dem übrigen Teig (ggf. nochmal ausrollen) Steifen schneiden und diese auf
der Pie im Wechsel auslegen oder wie oben auf dem Bild einen Zopf flechten.

Das Eigelb mit der Milch verquirlen und mit einem Pinsel auf den Pies auftragen.
Im vorgeheizten Backofen Unter-/Oberhitze bei 180 Grad ca. 20-25 min. backen.

Die Pie sollte schön goldgelb sein!

Mit Puderzucker bestäubt servieren.





Am besten serviert man das Eis zur Pie!



Und jetzt zur Verlosung:

Verlost wird eine wunderschöne Schürze von Fog Linen, einer Firma aus Japan,
die hier noch ein kleiner Geheimtipp ist ;-) und einem Emaille-Tablett von Falcon Enamelware,
der Traditionsfirma aus England.

Beides findet ihr auch bei Babyssimo unter der Kategorie: only for moms.



Und so funktioniert die Verlosung:
Die Verlosung beginnt jetzt und endet mit Ablauf des 05.08.2014. 
Um bei der Verlosung teilnehmen zu können, müsst Ihr angemeldet sein (um eine
unkomplizierte Gewinnbenachrichtigung zu gewährleisten und den Gewinner eindeutig
feststellen zu können) und über 18 Jahre alt sein.
Wenn Ihr nicht registriert seit, könnt Ihr es HIER nachholen.
Die Verlosung gilt für Deutschland, Österreich, und alle anderen EU - Ländern,
sowie in der Schweiz.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Um teilzunehmen bitte einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen.
Eine Teilnahme per E-mail und Facebook ist leider nicht möglich.

 Und wer sich das nächste Bild mitnehmen mag und bei sich verlinken mag, 
darf das sehr gerne tun!
Wir würden uns darüber sehr freuen! 
Ich drücke Euch ganz fest die Daumen und wünsche Euch viel Glück!!!




Bezugsquellen:

Tablett, Schürze und Kauniste Geschirrtuch: Babyssimo

schwarzer Teller von Kähler: Home & Living


Ich wünsche Euch noch einen schönen und gemütlichen Abend,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne



gefrorener Beeren-Oreo-Cheesecake und Brombeer-Joghurt-Eis



Dieses Wochenende war so heiß, das ist die Küche größtenteils kalt geblieben.





Deswegen gab es auch dieses Wochenende einen No-Bake-Kuchen.



Oder besser gesagt eine Eistorte :-)!


Und zwar mit verschiedenen Schichten. 
So schmeckt die Torte nicht nur gut, sondern sieht auch toll aus!




Und hier ist auch das Rezept:


Gefrorener Beeren-Oreo-Cheesecake
{ für eine Springform 16 - 20 cm }


175 gr. Oreo Kekse
(entspricht 1 Packung)
2 EL Puderzucker
75 gr. Butter


175 gr. Frischkäse Doppelrahmstufe
250 gr. Mascarpone
400 gr. Sahne
Mark von 1 Vanilleschote
90 gr. Zucker
2 EL Limettensaft

125 gr. frische Brombeeren
125 gr. frische Heidelbeeren
125 gr. frische Himbeeren

Von den Oreokeksen die Kekse von der Füllung trennen.
Die Füllung beiseite stellen und die Kekse ganz fein zerkrümeln.
Die Butter in einem Topf schmelzen und kurz ein wenig abkühlen lassen.
Die Kekskrümel dazu geben, sowie den Puderzucker und alles gut vermengen.
Eine Tortenform damit belegen und festdrücken.
Sahne mit Zucker steif schlagen.
Mascarpone und Frischkäse mit dem Mark der Vanilleschote und Limettensaft und der Füllung der Oreokeksen cremig rühren und die Sahne unterheben.
Die Creme in vier gleich große Mengen teilen.
Die Beeren der Reihe nach und einzeln pürieren und jeweils unter eine Sahnecreme
heben. In eine Creme keine Beeren mischen.
Mit der Heidelbeercreme beginnen und dieses auf den Oreokeksboden streichen.
Im Gefrierschrank für 30 min. fest werden lassen.
Danach die Himbeercreme darauf streichen und wieder im Gefrierschrank 30 min.
kühlen.
Mit den beiden anderen Cremes ebenso fortfahren und alles in den Gefrierschrank für ca. 3 Stunden stellen oder über Nacht.

Vor dem Servieren mit frischen und gefrorenen Beeren garnieren
Für unsere Mädels habe ich den Kuchen auch noch in kleine Papierbackförmchen
gefüllt (so wie Hier und Hier).
 


 Und da die ersten Brombeeren im Garten auch schon reif sind,
habe ich gleich noch ein leckeres Brombeer-Joghurt-Eis gemacht.



Das Eis habe ich dieses Mal, zum Teil, in Silikon-Backformen eingeforeren.


Hier kommt noch das Rezept:

Brombeer-Joghurt-Eis
{ für ca. 6 Stück }

300 gr. griechischer Joghurt (10%)
100 ml Milch 
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 EL Zucker
2 EL Honig
125 gr. Brombeeren
1 EL Limettensaft

Joghurt mit Vanillezucker, Honig und Limettensaft verrühren.
Brombeeren mit Milch und Zucker pürieren.
Unter den Joghurt rühren und in Förmchen füllen.

Für mind. 4 Stunden ins Gefrierfach stellen oder am besten über Nacht.




Für alle Fälle habe ich aber auch noch 2 Eis-am-Stiel gemacht .... ;-).


 Unsere neue Porzellan-Gips Uhr - s. HIER- hat auch schon ein
Plätzchen gefunden. 
Einsweilen zumindest .... bis das angedachte Plätzchen fertig gestellt ist.

Die Uhr kann man übrigens in vielen verschiedenen Farben wählen und mit
unterschiedlichen Zeigern. So kann man sich die optimale Uhr 
selber zusammenstellen!



Bezugsquellen:

Gipsuhr: Selekkt

Holzgabel: Anthropologie

weiße Teller und Vase v. Bloomingville: Geliebtes Zuhause

kleine Etageren, kleines dunkelgraues Teller und mintfarbener ovaler Teller:


Ich wünsche Euch eine schöne, neue Woche!


♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne