Seiten

23 November 2014

Lebkuchenzahlen und Lebkuchen-Cupcakes mit Orangen-Schokoladencreme



Bei uns hat diese Woche die Weihnachtsbäckerei begonnen.
Allerdings noch im kleinen Rahmen ;-).


Ich habe Lebkuchenteig gemacht und daraus Zahlen mit DIESEN Ausstechern ausgestochen.
Das Rezept für den Teig findet ihr übrigens HIER.
 Verziert habe ich sie mit Royal Icing.


Die Zahlen eignen sich hervorragend für einen Adventskalender :-)!
Ist mal was anderes, nicht?


Und hier kommt auch gleich das Rezept für die weihnachtlich angehauchten
Cupcakes, die ich gestern gebacken habe:

Lebkuchen-Cupcakes mit Orangen-Schokoladencreme
{12 Stück}

130 gr. weiche Butter
120 gr. brauner Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
Prise Salz
3 Eier
250 gr. Mehl
1 TL Backpulver
1 EL Lebkuchengewürz
1 TL Abrieb von einer Bio-Orange
100 gr. Milch
1 EL Rum oder 4 Tropfen Rumaroma

100 gr. Zartbitter Schokolade
200 gr. Sahne
1 EL Zucker
175 gr. Doppelrahmfrischkäse
1 Prise Zimt
1 EL frisch gepresster Orangensaft
2 EL Kakaopulver


Butter mit Zucker und Vanillezucker, sowie der Prise Salz cremig rühren.
Eier nach und nach zufügen und weiter cremig aufschlagen.
Mehl mit Backpulver und Lebkuchengewürz mischen und unter die Eimasse heben.
Orangenabrieb und Milch mit dem Rum ebenfalls untermengen. Papierbackförmchen in einer Muffinbackform auslegen und Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 25-30 min. backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Teig noch durch ist.
Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für das Frosting:
Schokolade im Wasserbad schmelzen. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Sahne mit Zucker steif schlagen.
Frischkäse mit Zimt, Orangensaft und Schokolade cremig rühren. Kakao hinzufügen und gut vermengen.
Sahne unterheben.
Alles in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Cupcakes spritzen.



 Verziert habe ich die Cupcakes mit kleinen Tannenzweigen und 
Mini-Lebkuchensternen.




Vier der Zahlen schmücken auch noch unseren Adventskranz in diesem Jahr,
auf besonderen Wunsch meiner Töchter :-).



Bezugsquellen:

Cupcakeförmchen, Zahlenausstecher, schwarzes Garn:

Papiertüten, Keramikanhänger, Papierstern und Papieranhänger von Ferm Living:

Ich wünsche Euch eine wunderschöne, neue Woche!

♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne





Kommentare:

  1. Liebe Yvonne,

    das sieht ja so wunderschön aus! Die Lebkuchenzahlen passen ja ganz wunderbar! Bei uns gibt es in diesem Jahr auch einen ganz klassischen grünen Adventkranz, auch auf Wunsch meiner Tochter :-)

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. ohhh das sieht ja auch grandios aus :D soooo schön weihnachtlich!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Yvonne,
    Das sieht alles ganz wunderbar aus! Und so einen leckeren Cupcake würde ich mir jetzt auch gern schmecken lassen!

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  4. Wie schöööön!!! Dein Adventskranz gefällt mir super gut und dein Rezept muss ich nächstes Wochenende unbeding ausprobieren. Das sieht alles so lecken und schön weihnachtlich aus!

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  5. Die Lebkuchenzahlen sind eine super Idee.

    AntwortenLöschen
  6. Sooo schön! Lebkuchen hab ich noch nie gebacken, bei uns gab's nur einmal eine selbstgemachte Lebkuchen-Knetmasse:)
    Tolle Idee, die Zahlen für den Adventkranz zu verwenden. Macht sich sehr schön vor der schwarz-weissen Deko!
    lg tina
    http://titantinasideen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Hej Yvonne,
    das macht Lust auf Kekse backen. Da werd' ich mich gleich an die Lebkuchenkekse ran machen...
    Schöne Adventszeit und lieben Gruß
    Helene

    AntwortenLöschen
  8. Die Lebkuchen-Cupcakes sehen verboten gut aus - schade, dass es für heute zu spät ist.
    All dein Weihnachtsgebäck ist super-schön geworden und schmeckt bestimmt auch köstlich. Danke für die Ideen.

    Liebe Grüße
    Knitgudi

    AntwortenLöschen
  9. schön! vor allem wie du die verzierungen mit dem royal icing gemacht hast. da gehört schon übung dazu!

    AntwortenLöschen
  10. So schön! Deine Rezepte sind immer so fein. Hab heute den Orangen-Kardamom Guglhupf gebacken. War sehr lecker! Ich liebe deine Rezepte! Vielen Dank für die tollen Inspirationen! LG, Alex

    AntwortenLöschen
  11. Einfach mal wieder genial traumhaft!!!! :)

    AntwortenLöschen
  12. wow, was für tolle bilder!!! einen schönen abend wünscht angie

    AntwortenLöschen
  13. sempre bellissimo...passare da te. ciao claudette

    AntwortenLöschen
  14. In deinem Post zum Lebkuchenteig steht leider gar nicht bei wieviel Grad das ganze in den Ofen kommt. Heißt das dann 200°C?
    Ich liebe es nämlich deine Rezepte umzusetzen...
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt steht es dabei :-). Es sind 180 Grad.
      ♥♥♥ Yvonne

      Löschen
  15. Tolle Idee, die Lebkuchenzahlen für den Adventskalender zu benutzen....super! GlG Anne

    AntwortenLöschen
  16. Looks delicious, the chocolate with the stripy cup cake holders look very striking! Sharon x

    AntwortenLöschen
  17. eine zauberhafte idee mit den lebkuchenzahlen!!! würde ich am liebsten SOFORT nachmachen ;-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Yvonne,
    Eine wunderschöne Idee mit den Lebkuchen Zahlen :-)
    Die Cupcakes sind eine Sünde wert...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Ich bin so neidisch auf deine Backkünste! Bei dir ist alles immer so perfekt und du bist so ideenreich. Ich hoffe dass ich, spätestens wenn ich mal Kinder hab, auch so geübt bin, aber bis dahin ist noch ganz viel Zeit.
    Ich denke ich werde mal versuchen diese Cupcakes nachzubacken, oder das Erdnuss-Tartelettes, alles sooo lecker!
    Liebe Grüße Kathi

    AntwortenLöschen
  20. Ach ist das eine hübsche und vor allem leckere Idee :-)

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  21. Wow sind die wundervoll. Die Lebkuchen Plätzchen gefallen mir richtig, richtig gut!
    Wie machst du das Icing, so dass es richtig hart wird? Wie lang lässt du sie trocknen?

    Liebe Grüße
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache das Icing aus Puderzucker, Eiweiß und Zitronensaft. Meistens lasse ich es einen Tag trocknen. Aber eigentlich geht es auch schneller. So nach ca. 1-2 Stunden ist es hart. ♥♥♥

      Löschen
  22. Liebe Yvonne,
    das sieht alles wunderschön und sehr lecker aus!
    GlG Karin

    AntwortenLöschen